Technik und Heimwerker Blog

NPK-Nährstoffe im Bodenaktivator für Rasenflächen

Durch Perfect Green bin ich auf den Bodenaktivator der Firma Eurogreen gestoßen. Aufgefallen ist mir dabei der vergleichsweise hohe Nährstoffanteil im Vergleich zu dem Bodenaktivator des Herstellers Manna, den ich von letzter Saison noch übrig hatte.

Nährstoffanteile einiger Produkte im Vergleich

Stickstoff (N)Phosphat (P)Kaliumoxid (K)
Manna Bodenaktivator1,5%0,5%0,5 %
Oscorna BodenAktivator3%2%0,5%
Neudorff Terra Preta BodenVerbesserer2%1,5%3%
Eurogreen Tarracur Bodenaktivator4,7%3%2%
NPK Vergleich einiger Bodenaktivatoren

Was bewirken Stickstoff, Phosphat und Kaliumoxid im Rasen?

Stickstoff, Phosphat und Kaliumoxid sind Makronährstoffe und essentiell für den Rasen. Ohne Makronährstoffe können die Pflanzen nicht überleben. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Wirkung auf den Rasen.

StickstoffFördert das Wachstum des Rasens und trägt zur schön, grünen Farbsättigung bei
PhosphatFördert speziell das Wurzelwachstum
KaliumoxidStärkt die Widerstandsfähigkeit der Pflanze, erhöht die Frostresistenz
Wirkung von Stickstoff, Phosphat und Kaliumoxid auf Rasen

Abgrenzung zum Dünger

Nun ist der Bodenaktivator nicht primär dafür da, den Rasen bzw. die Pflanzer mit Nährstoffen zu versorgen, sondern das Bodenleben zu verbessern. Der Bodenaktivator ist sozusagen die Düngung für den Boden. Besonders Monokulturen wie Rasenflächen laugen den Boden aus und brauchen Unterstützung. Tatsächlich ist es sogar so, dass Nährstoffe hinderlich bei der Humusbildung sind. Humus ist die organische Substanz im Boden, die als ideale Grundlage für das Wachstum von Pflanzen gilt.

Fazit

Der NPK-Anteil im Bodenaktivator ist kein Qualitätskriterium. Er ist einfach eine Zugabe der Hersteller, um auch den Pflanzen frische Nährstoffe zukommen zu lassen. So sieht der Kunde mit seinen Augen auch einen positiven Effekt seiner Tat – ganz einfach, in dem die Pflanzen sich kurzfristig positiver entwickeln. Die Bodenverbesserung eines lehmigen Bodens ist ein über viele Jahre langwieriges Projekt und die langsame Verbesserung lässt sich für Laien nur schwer nachvollziehen. Ein bisschen Marketing spielt also sicherlich auch eine Rolle. So fällt es nicht weiter auf, dass bei höherem NPK-Anteil die Bodenverbesserung nicht ganz optimal stattfinden kann.

Möchte man den bestmöglichen Effekt für den Boden erzielen, empfiehlt sich ein Bodenaktivator mit weniger Nährstoffen. So wird die Humusbildung optimal angeregt.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert